• Einfühlsamkeit beim Bestattungshaus Torben Harms

Arten der Bestattung

Bei der Wahl der Bestattungsart spielen persönliche Überzeugung, Religion sowie Ihre eigene Lebenseinstellung die entscheidende Rolle. Erst seit kurzem gibt es die neue Bestattungsform "Tree of Life".

Erdbestattung

Die Erdbestattung ist die älteste und natürlichste Art der Bestattung. Der Verstorbene wird in einen Sarg gebettet und auf dem Friedhof beigesetzt.

 

Vor der Beisetzung kann eine Trauerfeier entweder in einer Kirche oder der Friedhofskapelle stattfinden. Eine Erdbestattung kann bereits 48 Stunden nach Eintritt des Todes erfolgen.

Feuerbestattung

Bei der Feuerbestattung kann die Asche des Verstorbenen auf einem Friedhof, auf See, in einem Friedwald oder mit der neuen Bestattungsform Tree-of-Life bestattet werden. Eine Trauerfeier kann entweder vor der Einäscherung (Trauerfeier am Sarg) oder danach (Trauerfeier an der Urne) erfolgen.

 

Während bei der Trauerfeier an der Urne sich die Beisetzung direkt der Trauerfeier anschließt, muss nach der Trauerfeier am Sarg zunächst die Einäscherung erfolgen. Die Beisetzung der Urne findet dann zu einem späteren Zeitpunkt, oft im engsten Familienkreis, statt.

Seebestattung

Bei einer Seebestattung wird eine Schmuckurne aus Salzstein auf hoher See vom Kapitän dem Meer übergeben. Als Erinnerung erhalten die Angehörigen einen Auszug aus dem Schiffstagebuch und eine Seekarte mit den eingetragenen Beisetzungskoordinaten.

 

Beisetzungsgebiete sind z.B. bei der Insel Ruden (ab Hafen Freest), in der Nähe von Prohn (ab Hafen Stralsund) oder vor der Insel Rügen auf der Höhe des Kreidefelsens (ab Hafen Sassnitz).

Waldbestattung

Eine individuelle und sehr naturnahe Bestattungsart ist die Baumbestattung. Bei ihr wird die Asche eines verstorbenen Menschen in einer biologisch abbaubaren Urne direkt an den Wurzeln eines von den Angehörigen ausgewählten Baumes beigesetzt.

 

Diese Bestattungswälder sind natürlich gewachsene Laub- und Mischwälder und von außen nicht als Friedhof erkennbar. Die Grabpflege wird von der Natur übernommen und lediglich ein kleines Namensschild am Baum macht auf die vorhandenen Grabstätten aufmerksam.

Tree of Life

Mit „Tree of Life“, dem Baum des Lebens, wurde eine einzigartige Form der Naturbestattung geschaffen, welche das was sterblich an uns ist, dem ewigen Kreislauf des Lebens zurückgibt.Ob im Wald oder zur See, viele Menschen entscheiden sich für eine Bestattung außerhalb eines konventionellen Friedhofs.

 

Doch während bei einer Baumbestattung die Beisetzung noch unter bestimmten Bäumen in extra dafür vorgesehenen Wäldern durchgeführt werden muss, gehen wir mit dem von uns exklusiv für die Hansestadt Greifswald und Umgebung angebotenen „Tree of Life“ Bestattungskonzept einen anderen Weg.

Diamantbestattung

Bei der Diamantbestattung wird in einem Prozess zunächst der in der Asche eines Verstorbenen enthaltene Kohlenstoff separiert. Unter Zuführung von hohem Druck und hoher Temperatur entsteht dann im Verfahren einer mehrwöchigen Synthese ein Rohdiamant.

 

Da diese Bestattungsform in Deutschland nicht zulässig ist, erfolgt die Produktion des Diamanten in der Schweiz.

Oase der Ewigkeit

Eine Alternative zu den herkömmlichen Bestattungsformen ist die Naturbestattung in der "Oase der Ewigkeit". Die Besonderheit an dieser Bestattungsart ist, dass das Schweizer Bestattungsgesetz den Angehörigen das Recht gibt, über die Urnenasche Ihrer Verstorbenen frei zu verfügen.

 

Voraussetzung ist lediglich, dass eine Grabstelle in der Schweiz gekauft wird, auf der die Urne nach der Zeit der Abschiednahme beigesetzt wird. Dabei ist die Zeitspanne der persönlichen Abschiednahme nicht festgelegt. Das bedeutet, dass der genaue Zeitpunkt der Beisetzung frei von den Angehörigen gewählt werden kann.

Ein kleiner Einblick in unsere Trauerfeierdekorationen

Für die liebevolle Ausgestaltung der Trauerfeier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Nachfolgend erhalten Sie einen kleinen Einblick. Auf Wunsch können wir gemeinsam mit Ihnen eine individuelle Dekoration erstellen. Diese kann z.B. hobby-, berufs- oder themenbezogen sein. Sprechen Sie uns an.

Qualitative Produkte zu fairen Preisen

Jeder Angehörige hat den Wunsch, dass die sterblichen Überreste des lieben Verstorbenen gut aufgehoben sind. In unseren großen Ausstellungsräumen präsentieren wir Ihnen dazu eine breit gefächerte Auswahl an Särgen und Urnen, um den unterschiedlichsten Vorstellungen und Wünschen gerecht zu werden. Das Angebot reicht von schlichten und klassischen Ausführungen bis hin zu modernen und extravaganten Designerstücken. Wir geben Ihnen so viel Zeit wie Sie möchten, um sich alles in Ruhe anzuschauen, nachzudenken und eine Entscheidung zu treffen.

Wir garantieren ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis und versichern eine hochwertige Qualität der von uns angebotenen Produkte. In jeder Preiskategorie stehen Ihnen ausreichend Angebote zur Verfügung.


Traueranzeigen und Trauerdruck

Ratgeber für Traueranzeigen

Wir sind Ihr Ansprechpartner für die Gestaltung von Traueranzeigen und Danksagungen in allen deutschen Zeitungen. Dabei sind unsere Beratung und unsere Gestaltungsvorschläge für Sie stets kostenlos. Sie zahlen lediglich den regulären Anzeigenpreis.

 

Nachfolgend haben wir für Sie einen kurzen Ratgeber für die Erstellung einer Traueranzeige oder Trauerkarte zusammengestellt. Selbstverständlich können Sie alle Elemente abwandeln oder einzelne Elemente weglassen. Wir beraten Sie gern.

1. Spruch, Zitat oder Bibelwort

Am Anfang der Traueranzeige kann ein Spruch, ein Zitat oder ein Bibelspruch gesetzt werden.

2. Einleitungssatz, Worte der Wertschätzung

Nach einem evtl. Spruch folgt meist ein Einleitungssatz zur Traueranzeige. Dieser Einleitungssatz enthält Worte der Wertschätzung und des Gedenkens. Es kann aber auch auf die Umstände des Todes eingegangen werden.
 
Zusätzlich werden oft die Verwandtschaftsbeziehungen der Trauernden zum Verstorbenen dargelegt.
 

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von ...

 

Aus unserem Leben, nicht aber aus unseren Herzen, ging ...

 

Viel zu früh und für uns alle noch nicht fassbar verstarb ...

 

Wir nehmen traurig Abschied von unserer lieben ...

 

In Dankbarkeit für alle Liebe und Fürsorge, die sie uns in ihrem Leben geschenkt hat, nehmen wir Abschied von ...

 

Schmerzerfüllt und in tiefer Trauer nehmen wir Abschied von ...

 

Schweren Herzens, aber dankbar für die schöne gemeinsame Zeit, müssen wir Abschied nehmen von ...

 

Plötzlich und unerwartet verstarb, nach einem Leben voller Liebe und Fürsorge für uns alle, ...

 

Mit vielen schönen und glücklichen Erinnerungen, die wir für immer in unseren Herzen behalten wollen, nehmen wir Abschied von ...

 

Traurig über ihren Verlust, aber auch dankbar über das, was wir an Gutem durch sie empfangen haben, geben wir heute bekannt, ...

 

Der Lebensweg meiner lieben ... hat sich vollendet.

 

Nach einem arbeitsreichen, pflichtbewussten Leben entschlief am ... unsere ...

 

Wir sind tief betroffen und traurig über den plötzlichen, viel zu frühen Tod meines ...

 

Unser ... ist nach kurzer, schwerer Krankheit eingeschlafen.

 

Unter Tränen nehmen wir Abschied von einem Teil unseres Herzens, meiner ...

 

Infolge eines tragischen Unfalls verstarb ...

 

Traurig, aber mit vielen schönen Erinnerungen und mit großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied von ...

 

Nach einem erfüllten Erdenleben rief Gott, der Herr, unsere ... zu sich in sein Reich.

 

Reihenfolge der Aufzählung der Verwandtschaftsbeziehungen

 

Tod eines Mannes: Mann, Vater, Schwiegervater, Opa, Uropa, Ururopa, Sohn, Schwiegersohn, Lebensgefährte, Bruder, Schwager, Onkel, Cousin und Freund

 

Tod einer Frau: Frau, Mutter, Schwiegermutter, Oma, Uroma, Ururoma, Tochter, Schwiegertochter, Lebensgefährtin, Schwester, Schwägerin, Tante, Cousine und Freundin

3. Name und Lebensdaten des Verstorbenen

Zum Vor- und Nachnamen des Verstorbenen kann auch ein Ruf- oder Spitzname genannt werden. Zusätzlich wird der Geburtsname meist dann erwähnt, wenn eine Namensänderung während des Lebens stattgefunden hat.
 
Neben dem Namen werden die Lebensdaten mit Geburts- und Sterbedatum aufgezählt. Es kann auch ein akademischer Titel, eine besondere Auszeichnung oder eine Berufsbezeichnung in der Traueranzeige vermerkt werden.

4. Abschiedsworte und Hinterbliebene

Worte des Abschieds und des Empfindens sind die Einleitung für die namentliche Aufzählung der Hinterbliebenen.
 

In Liebe:

 

In Liebe und Dankbarkeit:

 

In Liebe und Dankbarkeit nehmen Abschied:

 

In liebevoller Erinnerung:

 

In liebevollem Gedenken:

 

In tiefer Trauer:

 

In stiller Trauer:

 

In stillem Gedenken:

 

In dankbarer Erinnerung:

 

Wir werden dich nie vergessen.

 

In unseren Herzen wirst du immer bei uns sein.

 

Deine Liebe und Fürsorge fehlen uns.

 

Danke für alles.

 

Danke, dass du da warst.

 

Du wirst immer in unserer Mitte sein.

 

Dein Lachen fehlt uns.

 

Du bleibst in unseren Herzen.

 

Eine schöne gemeinsame Zeit ist zu Ende.

 

Namentliche Aufzählung der Hinterbliebenen

 

Im Regelfall wird zuerst der Name des Ehegatten oder Lebenspartners erwähnt. Hierbei ist oft das Wort „dein/deine“ vorangestellt. Danach folgen die Namen der Kinder, meistens nach dem Alter gestaffelt, und entweder mit oder ohne Nennung des Nachnamens. Zu den Kindern angeheiratete Personen werden mit dem Bindewort „und“ neben den Namen des Kindes gesetzt; Lebenspartner werden durch das Wort „mit“ verbunden. Auf Wunsch können auch die jeweiligen Kindeskinder dazugeschrieben werden.

 

Bsp.: Bernd und Erika Muster mit Anna und Daniel

(Bernd, das Kind des Verstorbenen, ist mit Erika verheiratet und hat die Kinder Anna und Daniel)

 

Wie umfangreich die namentliche Nennung der Hinterbliebenen gewählt wird, ist Ihnen überlassen. Familien von Geschwistern können durch den Zusatz „und Familie“ zusammengefasst werden. Außerdem kann am Ende der Namensaufzählung eine allgemeine Zusammenfassung für Freunde, Nachbarn, ehemalige Kollegen oder Bekannte gesetzt werden. Hier würde sich die Formulierung „sowie alle, die dich lieb und gernhatten“ oder „sowie alle, die sich gern an ihn/sie erinnern“ anbieten.

 

Möchte man nicht viele Namen aufzählen, kann man die Wortgruppe „im Namen aller Angehörigen“ oder „im Namen der Hinterbliebenen“ voranstellen.

5. Zeitpunkt und Ort der Bestattung

Am Ende der Traueranzeige werden der Termin und der Ort der Trauerfeier und Beisetzung bekanntgegeben.

 

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung/Beerdigung findet am ..., dem ..., um ... Uhr auf dem Friedhof in ... statt.

 

Die Beisetzung auf See findet am ..., dem ..., um ... Uhr ab Hafen ... statt.

 

Die Trauerfeier findet am ..., dem ..., um ... Uhr in der Kirche zu ... statt. Anschließend erfolgt die Beerdigung auf dem Friedhof in ...

 

Wenn man den Termin nicht öffentlich bekanntgeben möchte, könnte man folgende Formulierung wählen.

 

Die Verabschiedung findet im engsten Familienkreis statt.

 

Die Urnenbeisetzung erfolgt im engsten Familien- und Freundeskreis.

6. Vignette oder Hintergrundbild

Neben dem Namen des Verstorbenen kann eine sogenannte Vignette gesetzt werden. Diese Vignette soll ein Andenken, die Symbolisierung einer Eigenschaft oder eines Hobbys des Verstorbenen darstellen. Es gibt eine Standardauswahl von der Ostsee-Zeitung. Wir unterstützen Sie aber auch gern beim Heraussuchen einer individuelleren, vielleicht besser passenden, Vignette.

 

Anstelle einer Vignette kann auch ein Hintergrundbild in die Anzeige gesetzt werden. Neben der Standardauswahl der Ostsee-Zeitung haben wir auch eine große Auswahl individueller Hintergrundmotive. Gern kann auch ein farbiges Hintergrundbild gewählt werden. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, ein eigenes Motiv einzusetzen. Wir beraten Sie gern.

Trauerdruck und Trauerdankdruck

Die Mitteilung über den Tod eines geliebten Menschen kann entweder durch eine Anzeige in der örtlichen Zeitung oder -persönlicher- durch eine Trauerkarte erfolgen. Neben den nächsten Angehörigen können so auch Freunde oder Bekannte vom Trauerfall benachrichtigt werden. Gleichzeitig eignet sich der Trauerdruck auch, um sich für erhaltene Beileidskarten persönlich zu bedanken.

  • stillevolle Trauerfloristik in Greifswald vom Bestattungshaus Torben Harms

Trauerfloristik

Die Gestaltungsmöglichkeiten reichen in der Trauerfloristik von dezenten und schlichten bis hin zu opulenten und farbenfrohen Arrangements. Ein liebevolles Detail ist es Blütenblätter oder ganze Blütenköpfe -statt der sonst üblichen Erde- in das offene Grab zu werfen.

 
Je nach Bestattungsform können Blumen für Urnenschmuck, Sargarrangements, Kränze, Gestecke und Handblumen in vielfältigen Farben und Formen ausgewählt werden. Der von Ihnen gewünschte Blumenschmuck wird mit frischen Blumen von erfahrenen stadtbekannten Floristen angefertigt und anschließend von uns in die Dekoration der Trauerfeier eingefügt.

Musik für Trauerfeiern

Die musikalische Umrahmung einer Trauerfeier hilft an den geliebten Menschen zu erinnern, erlaubt gemeinsam zu schweigen und kann Liebe und Dankbarkeit zum Ausdruck zu bringen. Dies kann das Lieblingslied des Verstorbenen sein oder Musik, die gemeinsame Erinnerungen hervorruft und dadurch Trost spendet.  

Die ausgewählte Musik kann entweder von CD eingespielt werden oder wir vermitteln Ihnen gerne erfahrene Musiker.


Nachfolgend haben wir für Sie eine kleine Auswahl an Musiktiteln zusammengestellt. Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl.

  • Fingerprints vom Bestattungshaus Torben Harms - einmalige Erinnerungen
  • Erinnerungsschmuck vom Bestattungshaus Torben Harms - einmalige Erinnerungen

Andenken für die Ewigkeit

Immer mehr Angehörige haben den Wunsch nach einem Erinnerungsstück an ihren lieben Verstorbenen. Wir zeigen Ihnen nachfolgend einige Möglichkeiten.

Trauerschmuck

Schmuck Bestattungshaus Torben Harms

Immer mehr Angehörige haben den Wunsch nach einem Erinnerungsstück an ihren lieben Verstorbenen, welches sie immer bei sich tragen können.

 

Das Besondere an diesen Schmuckstücken ist, dass sie eine Memory-Kammer besitzen, die individuell befüllt werden kann.

Fingerprint

Trauerfeierdekoration Neuer Friedhof Greifswald Bestattungshaus Torben Harms

Seit kurzem besteht zusätzlich die Möglichkeit, einen sogenannten Fingerprint anzufertigen. Bei einem Fingerprint handelt es sich um ein Schmuckstück, das die individuellen Spuren des geliebten Verstorbenen bewahrt.

 

Nichts ist individueller als der Fingerabdruck eines Menschen und man kann sogar diese Spuren mit den eigenen Fingern nachfühlen und ertasten.

Teelichter und Herzen

Herz Aquamarin

Alternativ kann auch ein Erinnerungsstück in Form eines Teelichtleuchters, einer Miniurne, eines Sterns oder eines kleinen Herzens gewählt werden und so bei den Angehörigen einen ganz besonderen Platz einnehmen.

 

Wir bieten eine große Auswahl in verschiedenen Formen und Farben. Auch hier befindet sich im Inneren ein befüllbarer Hohlraum.

handgenähtes Fotobuch

Erinnerungen an einen geliebten Menschen - unser Fotobuch als bleibendes Andenken an die letzten Abschiedsmomente. Auf Wunsch fertigen wir professionelle Fotos von der Trauerfeier und fassen sie in einem Erinnerungsbuch zusammen.

 

Unsere großformatigen Fotobücher sind handgenäht und haben einen samtweichen Veloureinband.

Erinnerungskristall

Erinnerungskristall Träne
Eine weitere Form der Erinnerung ist die Anfertigung eines Erinnerungskristalls. Hierbei handelt es sich um Kristall-Skulpturen, in denen ein kleiner Teil der Asche eingebetet ist.
 
Jeder Erinnerungskristall ist handgefertigt und somit ein Unikat.

Das könnte Sie auch interessieren: